Antifa und Wasserwerfer unberücksichtigt. WIM fragte zu Studie Querdenken-Demos und angebliche Infektionen

Veröffentlicht 9. Februar 2021.
Aktualisiert am 11. Februar 2021 | 19:04 Uhr

Achtung, die Studie zu Demonstrationen und Infektionen enthält weder das Wort “Antifa” noch das Wort “Wasser”. Herangezogen wurden die beiden Ereignisse 7.11.2020 in Leipzig und 18.11.2020 in Berlin. Warum wurden ausgerechnet diese beiden Ereignisse ausgewählt und nicht die im Sommer? Und ich hatte tatsächlich mit einem der Ersteller der Studie länger gesprochen. Man steht meiner Erinnerung nach dazu, die Gegendemonstranten und Wasserwerfer, also andere Variablen, außer Acht gelassen zu haben. Man habe dazu keine qualifizierten Erkenntnisse. Das gilt dann demnach offenbar auch zur Frage, wer denn den Querdenken-Bus in Leipzig angegriffen oder in der Nacht sich Straßenschlachten mit der Polizei geliefert haben könnte. Die Diskussionen, ob Corona eine Erkältung ist, wie Christian Drosten mitteilte, und Wasserwerfer gegen Demonstranten bei kalten Temperaturen überhaupt eine Rolle spielen, will ich hier nicht wiedergeben. Leider habe ich insgesamt nach dem Gespräch immer noch nicht verstanden, wie der Autor von der Korrelation angeblich erhöhter sogenannter Infektionen und Demonstrationen von speziell Querdenken zu lediglich zwei Ereignissen auf  eine Kausalität kommt, insbesondere wenn andere sehr relevante Faktoren außer Acht gelassen wurden. Sicher aber ist, die Studie wird nun in der Privilegien-Presse hochgelobt und findet viel Verbreitung und wird viel zitiert werden. Ich schätze auch vor Gerichten.

WIM fragte eben das veröffentlichende Institut noch einmal schriftlich:

… bezugnehmend auf unser Telefonat diese Presse-Anfrage. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir bitte folgendes zu Ihrer Pressemitteilung https://www.zew.de/presse/pressearchiv/mehr-covid-19-infektionen-nach-querdenken-demonstrationen mitteilen könnten:

o Wem kam die Idee zur Studie? Gab es zuvor Kontakte zur Politik, also einen Auftrag oder eine Art Auftrag? Vgl. https://wim-zeitung.de/rki-lieferte-offenbar-worst-case-szenario-im-auftrag-gerichtsurteil-stellt-bundesinnenministerium-bloss/

o Aus welchen Mitteln finanziert sich die Studie?

o Die Studie erwähnt nicht die terroristischen Gruppen Antifa bzw. Gegenproteste. Warum? Das Wort „Antifa“ kommt nicht vor, wohl aber mehrfach das Wort „Querdenken“ und auch in der Überschrift

o Die Studie erwähnt nicht den Einsatz von Wasserwerfern. Warum? Spielt dies bei möglichen Infektionen keine Rolle?

Die sogenannte Studie befindet sich hier: http://ftp.zew.de/pub/zew-docs/dp/dp21009.pdf

Dies ist die Pressemitteilung. https://www.zew.de/presse/pressearchiv/mehr-covid-19-infektionen-nach-querdenken-demonstrationen

Studie zu Demos