Sa. Mai 25th, 2024

Veröffentlicht 21. Mai 2023.
Aktualisiert am 21. Mai 2023 | 19:05 Uhr

Bis 2027 werden wir die “heißesten fünf Jahre aller Zeiten” erleben und Katastrophen und extreme Wetterbedingungen. Wer genau die Behauptung der heißesten fünf Jahre jemals ursprünglich rausgehauen hat, lässt der angebliche Qualitätsjournalismus eher im Unklaren. Ist es ARD-ZDF selbst, sind es die Vereinten Nationen oder ist es eine Prognose der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) ? Schon gar nicht erfahren wir etwas über die Hintergründe der angeblichen Prognose selbst. Die Sendeanstalt BR konzentriert sich ausschließlich auf das Horrorszenario und hält sich nicht mit der Glaubwürdigkeit ihrer irren Thesen auf, wenn diese ins Konzept passen. Wenn die Vereinten Nationen, Karl Lauterbach oder Robert Habeck Prognosen aufstellen oder irgendwo bei willigen Pseudo-Wissenschaftlern ausgraben, dann werden diese bei ARD-ZDF  natürlich nicht hinterfragt.

 

 

Eine abgeschlossene Ausbildung oder Studienabschluss konnte die WIM-Redaktion bei der Autorin des Beitrages nicht feststellen. In ihrem Xing-Profil schweigt sich Anne-Lena Schug darüber aus und trat nun insgesamt in Erscheinung mit sehr diversen Beiträgen über Klimakatastrophen, Corona-Katastrophen, angeblich völlig friedlichen Antifa-Schlägertrupps, Lokalem sowie Landwirtschaft.

Bebildert wird das Ganze mit einer ausgetrockneten Landschaft aus der Vogelperspektive, von der niemand weiß, ob sie überhaupt aus der BRD stammt. Es ist keinerlei Bilderbeschreibung für den Leser erkennbar. “Alle fünf Gletscher in Bayern werden verschwunden sein”, raunt es aus dem angeschlossenen Audio-Beitrag. Eine Aussage, die sehr schnell altern wird. Aber bis 2027 wird es längst neue irre Horrormeldungen gegeben haben. WIM aber will diesen Quatsch von ARD-ZDF hier erst einmal dokumentiert wissen.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/werden-die-naechsten-sommer-bayern-grundlegend-veraendern,TehzdA7

https://telegra.ph/Werden-die-n%C3%A4chsten-Sommer-Bayern-grundlegend-ver%C3%A4ndern-05-21