So. Nov 27th, 2022

Veröffentlicht 16. November 2022.
Aktualisiert am 17. November 2022 | 11:59 Uhr

Wird sich ARD-ZDF entschuldigen, wo man Deutsche wegen einem Brandanschlag als Rassisten beschimpfte? Wie wird man dort nun die Hakenkreuze erklären. Linksextreme Feuerteufel haben keinen politischen Hintergrund, will man uns heute weismachen. “Am Wochenende hatten Unbekannte ein Hakenkreuz an den Eingang des Heimes geschmiert.” hieß es noch am 17.10.2022 bei ARD-ZDF und in der Medienlandschaft und der Politik rauf und runter. Die Hakenkreuze sollen jetzt plötzlich irrelevant sein? Man schweigt lieber zu den vorher konstruierten Zusammenhängen.

WIM zeigt sich über die Bundesregierung und dessen Integrationsbeauftragten, die Landesregierung Mecklenburg-Vorprommern und dessen Integrationsbeauftragten sowie über Innenministerin Nancy Faeser schockiert. Denn was all diese Akteure als “rassistischen” Brandanschlag bezeichnet hatten, der rassistischen Anschlägen der Neunzigerjahre erinnere, war in Wirklichkeit ganz offensichtlich ein Feuer von einem politischen Netzwerk. Das zumindest legen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Hakenkreuze nahe, die jetzt angeblich plötzlich so gar keinen “politischen Hintergrund” mehr haben sollen. Die ZEIT behauptet jetzt auf einmal keinen politischen Hintergrund, wo sich vorher sogar die Bundesregierung in mehrfacher Weise und die Landesregierung einschalteten, gerade wegen der Symbole, die ja weiterhin da waren, auch wenn die dazugehörige Behauptung nun aufgeflogen ist und nun kein angeblicher Rechtsextremer präsentiert wird. Es wurde ein Feuerwehrmann in Haft genommen, der den Brand mutmaßlich legte.

Die Polizei vor Ort hat offenbar ihren Job getan. Jetzt gilt es für den politisch-medialen Komplex offenbar ungeschehen zu machen, dass man von einem politischen Angriff sprach und sich überhaupt mit wirren Thesen meldete, um Deutschland im Ausland schlecht zu machen und als rassistisch darzustellen.

Wie kommen ARD-ZDF, Zeit, Bundesregierung etc. wieder aus der Nummer heraus? Plötzlich heißt es trotz Hakenkreuzen: “Ein politischer Hintergrund liege nicht vor.” Welche Netzwerke stecken genau hinter dem mutmaßlichen Brandstifter? Das will man so gar nicht offenlegen. Wie wird ARD-ZDF den Vorfall nun beschreiben, wo man es mit der Berichterstattung dazu im Moment nicht sehr eilig hat?

Das Gesetz erlaubt es dem sogenannten Verfassungsschutz übrigens Straftaten zu begehen, um deren Zielobjekte zu zersetzen. Ein möglicher Ermittlungsansatz für die Strafverfolgungsbehörden.

 

 

 

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-11/mecklenburg-vorpommern-fluechtlingsunterkunft-brand-wismar-tatverdaechtiger#comments

https://www.ndr.de/nachrichten/info/meldungen/nachrichten313_con-22x10x20x07y15.html