Betrug! RKI veränderte heute heimlich Wochenbericht vom 30.12.2020. Ohne jegliche Kenntlichmachung

Veröffentlicht 3. Januar 2022.
Aktualisiert am 3. Januar 2022 | 14:39 Uhr

Nachdem wim-zeitung.de gestern über 3 von Hundert Ungeimpfte bei der Omikron-Variante berichtete (https://wim-zeitung.de/ungeimpfte-kaum-betroffen-von-omikron/), wurde ich heute am 3.1.2022 auf einen erneut unglaublichen Umstand aufmerksam gemacht. Das RKI hat die Zahl der an der Omikron-Variante angeblich erkrankten Ungeimpften einfach schnell vervielfacht. Und dies ohne jegliche Kenntlichmachung. Das RKI ist verpflichtet zum wissenschaftlichen Arbeiten. Gänzlich unwissenschaftlich ist es, in einer wissenschaftlichen Arbeit im Nachhinein Änderungen anzugeben ohne diese kenntlich zu machen. Die Veränderung fand absichtsvoll statt. Gleichwohl ein Hinweis, dass man angeblich aus Versehen ein Fehler gemacht habe, fehlt. Das ist keine Kleinigkeit. Das wäre so, als ob ein Staatsanwalt nachträglich eine Zeugen-Aussage in der Strafakte zum Nachteil des Angeklagten verändert. Hier geht es um Grundrechtseinschränkungen und nicht um irgendeinen Firlefanz. Es geht um Eingriffe in die körperliche Unversehrtheit und die Drohung einer allgemeinen Spritzenpflicht mit experimentellen mRNA-Stoffen. Das RKI unterliegt im Infektionsschutzgesetz §1 einer Soll-Vorschrift zum wissenschaftlichen Arbeiten: Die weisungsgebundene Bundesbehörde Robert-Koch-Institut “soll entsprechend dem jeweiligen Stand der medizinischen und epidemiologischen Wissenschaft und Technik” mitwirken.

Noch gestern Sonntag Abend am 2.1.2022 konnte man lesen, wie ich selbst mit eigenen Augen feststellte und überprüfte: “186 Patientinnen und Patienten waren ungeimpft, 4.020 waren vollständig geimpft, von diesen wurde für 1.137 eine Auffrischimpfung angegeben.” Die Betonung liegt hier auf der Zahl 186. Hier der Link zur alten Version: https://t.me/wim4u/34377

Das ist die alte Version des RKI-Wochenberichts vom 30.12.2021 als Screenshot:

In der neuen aber lese ich: “1.097 Patientinnen und Patienten waren ungeimpft, 4.020 waren vollständig ge-impft, von diesen wurde für 1.137 eine Auffrischimpfung angegeben.” Der Bericht wurde nachträglich verändert und die Zahl der Ungeimpften mit der Omikron-Variante angesteckten Personen plötzlich auf  1097 verfielfacht. Dies ist die neue Version des Berichts als Download https://t.me/wim4u/34378 und hier die wundersam veränderte neue Version des Wochenberichts vom 30.12.2021 als Screenshot:

Weder im RKI-Bericht selbst noch auf der Seite zum Aufrufen des Berichts auf rki.de ist eine Kenntlichmachung der Änderung vorhanden. Es gibt zahlreiche Zeugen für den ursprünglichen Bericht. RT Deutsch zum Beispiel griff das Thema ebenfalls auf. Von hier waren beide Versionen zu erreichen

vom 30.12.2021: https://archive.is/eANQ0

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-12-30.pdf

Hier erhalten Sie die aktuell heute verfügbar Seite der neuen Version als Screenshot vom 3.1.2021.