EU-Kommission warnt vor entarteter Kunst. Humor “ist nicht mehr lustig”!

Veröffentlicht 28. Juli 2021.
Aktualisiert am 28. Juli 2021 | 16:55 Uhr

Nicht bekannt ist, ob Ursula von der Leyen im Zuge ihres Kampfes gegen entartete Kunst noch eine entsprechende Wander-Ausstellung mit Start in München organisieren lässt. Zunächst einmal will man gemäß dem Handbuch mit dem Titel “Es ist nicht mehr lustig. Extrem Rechte nutzen Humor” vom 15.2.2021 Humor mit nicht genehmer Weltanschauung “beobachten” (“monitor”). Was genau, erklärt die nicht vom Volk gewählte Führerin in Brüssel anhand einer von drei konkret herabgewürdigten humoristischen Zeichnungen. Von der Leyen erklärt solche Kunstwerke als rechtsextrem und terroristisch, die das Ziel hätten darzustellen, dass man nicht alles glauben soll, was von der Mainstream-Presse und Politik kommt: “The aim here is to show that ‘normies’ do not question the information that comes from mainstream press and politics.”

https://ec.europa.eu/home-affairs/sites/default/files/what-we-do/networks/radicalisation_awareness_network/ran-papers/docs/ran_ad-hoc_pap_fre_humor_20210215_en.pdf