Gericht zwingt Arbeitnehmer einer Alu-Gießerei vorläufig zu anlasslosem PCR-Test. ARD kriminalisiert

Veröffentlicht 5. Februar 2021.
Aktualisiert am 5. Februar 2021 | 17:58 Uhr

Das Arbeitsgericht Offenbach zwingt in einer Eilentscheidung Arbeitnehmer einer Alu-Gießerei vorläufig zu einem anlasslosem PCR-Test. ARD-ZDF kriminalisiert Test-Verweigerer und deren Anwälte:

o anlasslose PCR-Tests: “Seit März vergangenen Jahres versuche man die Sicherheitsstandards ‘so hoch wie möglich’ zu halten, sagte Gualdi dem SWR”
o Kriminalisierung und Einschüchterung durch ARD-ZDF mit mehrfacher Verwendung des Begriffs “Leugner”, “Leugnung”
o Totale Kontrolle im Gießerei-Betrieb: “Wir vermuten, dass es ein bis zwei Corona-Leugner in dieser Gruppe gab und sich das dann verselbständigt hat”
o Arbeitsgericht Offenbach entscheidet im Eilverfahren, Hauptsache-Verfahren steht aus.
o Testverweigerern wird Zutritt zum Betriebsgelände der BMI verwehrt und und Löhne gekürzt.

W.I.M. 📈🏛📣

Quelle: https://archive.is/FkYPj