Gericht “regt an”, öffentliche Verhandlungen nicht zu besuchen

Veröffentlicht 18. Januar 2021.
Aktualisiert am 18. Januar 2021 | 17:05 Uhr

Aushang eines Amtsgerichts irgendwo in Deutschland (Rechtschreibfehler übernommen): „Sie wollen jemanden zu ihrem Gerichtstermin als ‚moralische Unterstützung’ mitbringen? Wir regen an, dass Ihre Begleitung außerhalb des Gebäudes auf Sie wartet.“ Der Aushang ist 100%-ig verbürgt. Was bedeutet das? Gerichtsprozesse sind öffentlich und Urteile ergehen “im Namen des Volkes”. Als juristischer Laie und Bürger wirkt es auf mich sehr befremdlich, wenn ein Amtsgericht dazu rät öffentlichen Verhandlungen generell fernzubleiben. Das Gericht teilt mit, dass man als Zuschauer an einem öffentlichen Gerichtstermin nicht erwünscht ist und möglicherweise gibt es hier schon entsprechend weitere konkrete Erfahrungen auch mit anderen Amtsgerichten. Ich wollte eben bei der Pressestelle des entsprechenden Amtsgerichts nachfragen, aber da war am Montag bereits um 16 Uhr niemand mehr, obwohl die angeblichen Öffnungszeiten bis 16:30 gehen.