Heidelberg / Mannheim. Gefährden Klima-Extremisten Samstag wieder Menschenleben? WIM bekam Wind von möglicher Aktion

Veröffentlicht 5. Februar 2021.
Aktualisiert am 25. August 2021 | 15:20 Uhr

Wollen Klima-Extremisten wieder den Straßenverkehr in der Region Heidelberg / Mannheim gefährden oder fast wieder ein Kraftwerk lahmlegen? Eine weitere Frage neben der möglichen erneuten Gefährdung der Stromversorgung von 2,5 Millionen Menschen in Heidelberg und Mannheim durch Klima-Extremisten wie “Extinction Rebellion” wird auch wieder sein, ob die Polizeiführung die Täter bis auf einen erneut ohne Feststellung der Personalien laufen lässt, wie am 8. August angeblich geschehen. Ermutigt wurden die Täter 2019. Denn da gab es 100 Störer auf oder vor genau demselben Gelände des Kraftwerkes in Mannheim und kein einziger wurde belangt. Ein Indiz, dass Klima-Extremisten und Polizei flächendeckend mitunter kooperieren hatte WIM im Dezember 2020 aufgedeckt, siehe die Linksammlung unten. Dass es sich bei Extinction Rebellion wohl um eine eigentlich kriminelle Vereinigung handelt, zeigt sich daran, dass ein führender Vertreter über seine Organisation sagt: “Verhaftet werden ist bei Extinction Rebellion zentrale Taktik”, wie von WIM ausführlich dargestellt.

WIM hat von einer vermutlich am Samstag anstehenden Aktion der Klima-Kriminellen Wind bekommen. Wenn die Informationen und die Einschätzung durch WIM stimmen, dann wird es am Samstag womöglich wieder auch potenziell tödliche Gefahr für den ahnungslosen Bürger geben und zwar folgendermaßen: Typische Aktionen waren bislang Besetzung eines Kraftwerkes oder Gefährdung des Straßenverkehrs. Alles mit dem Wohlwollen von Regierungspolitikern regional und bundesweit, Universitätsleitungen und womöglich auch der Polizei. Die Extremisten scheinen politisch und behördlich systematisch aufgebaut oder zumindest werden diese nicht gestört. Damit dürften die Taten tendenziell immer größere Ausmaße annehmen. Aus oben beschriebenen Umständen bei der Polizei sieht der Autor keinerlei Sinn die Polizei vorab zu informieren. Die Klima-Kämpfer können ohnehin unabhängig vom morgigen Tag jederzeit zuschlagen, vermutlich nahezu ohne konkrete Gefahr irgendwelcher strafrechtlicher Konsequenzen, wie hier beschrieben. Außerdem darf hier der / die / das Informant*in nicht gefährdet werden. WIM vermutet bei Klima-Extremisten außerdem eine Verknüpfung zu den Schlägertrupps der Antifa.

W.I.M. 📈🏛📣

 

https://www.mannheim24.de/mannheim/mannheim-gkm-strom-kohle-kraftwerk-sek-spezialeinheit-grosskraftwerk-neckarau-klima-aktivisten-polizei-stromausfall-protest-energie-zr-90020029.html

 

Indiz Kooperation von Klima-Extremisten und Polizei: https://t.me/wim4u/21341

TU Hamburg Audimax: Rekrutierung für militante Klima-Straßenblockierer. Aufrufe zu Straftaten: https://youtu.be/7WD4O5ceOtk

Klima-Terroristen legten Mannheim Kohlekraftwerk fast lahm – öffentliches Interesse gleich Null

Extinction Rebellion über sich selbst “Verhaftet werden bei Extinction Rebellion zentrale Taktik” https://youtu.be/biYL4Qk9Q-4

Erinnerung. Vertuschter Beinahe-Stromausfall für 2,5 Mio. Menschen. Mannheim im August 2020