Jetzt Cyber-Attacke auf großen Unterhaltungselektronik-Einzelhändler! Hellseherische Fähigkeiten von Merkel-Beratern?

Veröffentlicht 8. November 2021.
Aktualisiert am 16. November 2021 | 08:29 Uhr

Von Kunden noch eher unbemerkt gibt es derzeit einen angeblichen “Virenangriff” auf die Windows-Server eines großen Unterhaltungselektronik-Einzelhändlers. Um 10 Uhr am heutigen Montag, 8.11.2021, gab es eine E-Mail an alle Mitarbeiter der Einzelhandelskette. Mir liegt eine entsprechende interne noch nicht veröffentlichte Information vor. Was auch immer das ist, ein sogenanntes “Krypto-Virus” würde mehrere Server im Unternehmen lahmlegen. Soweit derzeit WIM bekannt, können online Bestellungen aufgegeben werden, aber “Auslieferungen, Online-Ausgaben” ließen sich nicht abwickeln. Man hofft offenbar auf eine schnelle Lösung, denn man solle zunächst dem Kunden bei Auslieferungen einen Beleg “zu einem späteren Zeitpunkt” erstellen. In Lokalzeitungen werden, wenn überhaupt, nur örtlich derartige Attacken gemeldet und die Informationen darüber aber immer mehr gesteigert. In meiner Nähe zum Beispiel gab es offiziell einen Fall auf die Heidelberger SRH, die mehrere Kliniken und Bildungseinrichtungen betreibt.

Wird Strom-Ausfall per angeblicher Cyber-Attacke derzeit massiv beworben bzw. medial vorbereitet? Warum werden ausgerechnet dieses Jahr, nachdem überall ein “Cyber-Angriff” auf Versorgungsstrukturen “geprobt” wird, vermehrt Angriffe zu verzeichnen? Zunächst thematisierte es für die Bevölkerung völlig aus dem Blauen heraus die üblichen Regierungsberater um Klaus Schwab mit der Übung Cyber-Polygon. Dann üben entsprechend auch deutsche Behörden dieses Szenario anscheinend mit hellseherischen Fähigkeiten dieses und nächstes Jahr gemeinsam mit Regierungschefs, Medien und Unternehmen und suchen dabei, wie die Bundesbehörde für Bevölkerungsschutz mitteilte, eine gemeinsame “Kommunikation mit der Bevölkerung”. Mit der Entwicklung beim BBK von offenbar politisch-medial gleichgeschalteten Sprachregelungen wird parallel dazu die Bekämpfung gegenläufiger “irreführender Meldungen in den Sozialen Medien” geprobt, die angeblich das “Krisenmanagement” versuchen “negativ zu beeinflussen”.

 

Bitte WIM unterstützen!!