So. Apr 21st, 2024

Veröffentlicht 22. März 2023.
Aktualisiert am 22. März 2023 | 08:55 Uhr

Karl Lauterbach habe Hunderttausende in den Tod geschickt und nicht einfach bei einem Tweet etwas übertrieben. Auf einer Pressekonferenz zu “Pharmaverbrechen des Jahrhunderts“ kamen nicht nur Mediziner und Wissenschaftler zu Wort, sondern auch der ehemalige LKA-Präsident Thüringen, Uwe Kranz. Für ihn ist das lauwarme Eingeständnis mancher Politiker, „sich getäuscht zu haben“, keine Lösung. Er fordert Strafverfahren, die aus dem Ausland komme bzw. ein Tribunal für all jene, die sich in den vergangenen drei Jahren unzähliger Verbrechen an der Menschlichkeit schuldig gemacht haben.

Ex-LKA Präsident fordert Tribunal: 100.000 Menschen von Politik in den Tod geschickt