Merkel wirkt: China soll Tür für Kauf von Telekom und Post geöffnet werden

Veröffentlicht 8. Februar 2021.
Aktualisiert am 8. Februar 2021 | 02:19 Uhr

Beginnt schon jetzt Verschleuderung von Staatsvermögen? Konnte man ehemals dem Deutschen medial noch nicht zumuten, dass chinesische Staatsfonds deutsche Staatsunternehmen kaufen, ist das jetzt im Getöse um Impfzentren, Total-Mega-Giga-Lockdowns und angebliche an jeder Ecke stehende Maskenverweigerer möglich. Ein großes Corona™️-Marketing vernebelt, was hier gerade eigentlich passiert. Wer weiß, war ein Verkauf von Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz an China bei den von Merkel ein- und ausgehenden Managern von Großunternehmen ohnehin geplant? Wer bekommt derzeit schon mit, dass die geschwächte deutsche Wirtschaft gerade sukzessive von China aufgekauft wird?Auch WIM liest erst jetzt, dass bereits am 31.1.2021 ein Verkauf deutscher Staatsunternehmen offiziell angedacht wurde.

Medial wird das Ganze schmeichelnd begleitet von wem? Wie immer von ARD-ZDF. Mit einem kleinen Eintrag auf der Internet-Website der Tagesschau wird das sicherlich nicht bei den Massen bekannt. In die 20-Uhr-Sendung schaffen solche brisanten Informationen es wohl eher selten. Ein “Ausweg” wäre der Verkauf von Staatsvermögen. So so. Wäre es nicht vielleicht ein Ausweg Entscheidungen zu basieren auf wissenschaftliche Erkenntnisse und nicht auf “politische Grundentscheidungen” (21.1.2021), wie Merkel neulich betonte? Aber: “Alles, was die Pandemie eindämmt, ist gut.” (26.1.2021)  Das bedeutet logisch gedacht, wirklich ALLES kann mit Corona™️ begründet werden. Und das tut man dann auch in Berlin. Unter anderem auch der totale Ausverkauf der deutschen Wirtschaft, womöglich nach China.

W.I.M. 📈🏛📣

 

Kleiner Beitrag auf der Website der Tagesschau über geplanten Ausverkauf deutscher Staatsbetriebe auch an China: https://archive.is/65DjI

 

Tagesschau im Hauptprogramm mit gähnender Leere bezüglich Ankündigungen mit China-Bezug: https://archive.is/wip/l3EMM

 

 

“Alles, was die Pandemie eindämmt”:

 

“Politische Grundentscheidungen”: