Merkels Top-Berater planen Abschaffung “demokratischer Strukturen”. Parlamente nicht thematisiert

Veröffentlicht 26. November 2021.
Aktualisiert am 26. Dezember 2021 | 19:35 Uhr

Langjährige politische Top-Berater des WEF (World Economic Forum), unter anderem der Regierung Merkel, äußern sich immer konkreter über eine geplante Abschaffung von demokratisch gewählten Parlamenten und einen internationalen Verlust der Bedeutung von Regierungen. Es wird von Merkels Kooperationspartnern im Hintergrund offen das Übergehen in eine globale Diktatur aus Weltkonzernen, nicht gewählten Organisationen und Regierungen diskutiert. Parlamente kommen bei den Planungen nicht vor. Denn bezeichnenderweise fällt an keiner Stelle bei den hier genannten beiden Quellen über die UNO-Strategien der weltpolitischen Macht das Wort “Parlament”.

Ein Bericht der von Klaus Schwab geführten Stiftung Weltwirtschaftsforum wird beim Heidelberger Wissenschaftsverlag Springer folgendermaßen analysiert: “A telling example of this strategy is the report of the World Economic Forum (WEF) on the future of global governance, ‘Redesign’. The report postulates that a globalized world is best managed by a coalition of multinational corporations, governments (including through the UN system) and select civil society organizations (CSOs). It argues that governments no longer are ‘the overwhelmingly dominant actors on the world stage’ and that ‘the time has come for a new stakeholder paradigm of international governance’.”

Das Weltwirtschaftsforum plant ausdrücklich die Abschaffung der Bedeutung demokratischer Strukturen. In einschlägig wohlgesonnenen Kreisen fasst man die Pläne des World Economic Forum (WEF) entsprechend deutlich zusammen und übersetzt: “Das WEF fordert, dass eine globalisierte Welt von einer Koalition aus Multinationalen Unternehmen, Regierungen und ausgewählten Zivilgesellschaftlichen Organisationen anstelle von klassischen demokratischen Strukturen regiert werden soll.” Quelle Wikipedia

https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-030-30469-0_12

Nach Erstellung des Artikels wurde der Wikipedia-Beitrag verändert. Hier der Stand zur Veröffentlichung des WIM-Artikels: https://archive.ph/sNEYd, https://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftsforum