Di. Apr 16th, 2024

Veröffentlicht 25. März 2023.
Aktualisiert am 25. März 2023 | 13:13 Uhr

Gnädig sieht nun der Generalbundesanwalt die nun dreieinhalb Monate andauernde U-Haft einer der Opfer der politisch-medialen Reichsbürger-Inszenierung als nicht mehr verhältnismäßig an, so der Anwalt des Starkochs Frank Heppner. Vielleicht zog sein Statement jetzt doch: “Ich wollte doch nur kochen!” Die Aussage des Münchner Kochs mit Faible für euro-asiatische Küche, er habe mit angeblichen Reichsbürgern nichts zu tun, nützt nichts: “Ich habe nichts mit der sogenannten Reichsbürgerszene und deren Gedankengut am Hut.” Denn, das kann ja jeder sagen. Wer weiß, wie oft er schon welche bekocht hat?

Symbol-Bild, Bild-Quelle: WIM

Das meint man, haben Regierende so im Kopf, die unbedingt einen Aufhänger für ihr neues Waffengesetz brauchen. Es ist aber schlimmer und zu befürchten, dass bewusst auch die lange Inhaftierung Unschuldiger in Kauf genommen wird. Denn es wird durch Nancy Faeser ganz offen damit geprahlt, einseitig zu ermitteln und bei der Durchsetzung von Spezialthemen eine “harte Gangart” anzuschlagen.

 

Quelle: BILD, “Nach Festnahme bei Reichsbürger-Razzia. Starkoch Frank Heppner aus der U-Haft entlassen”, 24.03.2023