n-tv/Bertelsmann: Viren außerhalb Wirt gibt es nicht und dort heißen sie “Virionen”. Und was meint RKI dazu?

Veröffentlicht 1. September 2021.
Aktualisiert am 1. September 2021 | 19:02 Uhr

Bebildet mit altem Bildmaterial von Anthony Fauci, dem Leiter quasi der US-Schwester-Organisation des RKI, macht sich Bertelsmann nach eineinhalb Jahren angeblicher Viren-Pandemie auf die Suche nach der Frage, was Viren eigentlich sind. Noch einmal: Nach eineinhalb Jahren angeblicher Viren-Pandemie kommt Bertelsmann um die Ecke und fragt: Was sind eigentlich Viren? Oder so ähnlich.

Ich bin irritiert. Denn  einer der größten medialen Verfechter der angeblich gefährlichsten Krankheit seit der kompletten Menschheitsgeschichte, teilt uns mit, dass übrigens Viren “außerhalb von Wirtszellen” gar keine Viren seien, sondern sogenannte Virionen.

Noch irritierter könnte man sein, wenn man die sogenannten Virionen beim RKI sucht. Das RKI bei seiner Definition des angeblichen Corona-Virus kommt bei seiner Erklärung seit 2020 plötzlich völlig ohne Virionen aus. Wenn das nicht zu denken geben sollte. Viren werden angeblich auf einmal niemals sogenannte Virionen. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html Links gab es zwar früher einmal zum Begriff, als man noch über das angebliche AIDS-Virus sprach bzw. das HI-Virus. Das Thema betrifft doch ganz elementar alle Maßnahmen. Was passiert, wenn das Virus außerhalb des angeblichen Trägers kommt und dann eben “außerhalb der Wirtszellen” ist und auf jemanden übertragen könnte.

Und auf Portalen wie Wikipedia wird man bestätigt. Dort heißt es, der Begriff Virion sei “allein der Strukturbeschreibung von Viruspartikeln außerhalb von Zellen”. Also: Viren in der Luft gibt es gar nicht? Sie heißen eigentlich Virionen und sind laut Wikipedia gar nicht infektiös? Ha Ha. https://de.wikipedia.org/wiki/Virion, https://archive.is/q7wVC

 

Bertelsmann teilt mit: “Viren atmen nicht, sie können sich nicht selbstständig vermehren, haben keinen eigenen Stoffwechsel und auch keine eigene Energiegewinnung. Das alles sind echte Argumente gegen eine Zurechnung zu den Lebewesen. Viren sind diesem Ansatz zufolge vielmehr kleinste, unbewegliche Partikel, die überall auf der Welt zu finden sind. Viren, die sich außerhalb von Wirtszellen befinden, werden übrigens als Virionen bezeichnet.”

 

https://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Sind-Viren-Lebewesen-article22752162.html, https://archive.is/jgYEf