Polizei “überwacht” Gesang und beendet christlichen Gottesdienst. Einschüchterung? Freudenstadt 31.1.2021

Veröffentlicht 2. Februar 2021.
Aktualisiert am 2. Februar 2021 | 10:52 Uhr

“Wir wollen uns nicht einschüchtern lassen!” Das sagte der Prediger in Freudenstadt am 31.1.2021 nachdem seine Kirche von christlichem Gesang durch einen Einsatztrupp der Polizei leergeräumt und der eigentliche Gottesdient beendet wurde. Es fällt mir schwer das alles noch zu beschreiben. Ist das ein Zeichen des Beginns einer Christenverfolgung in Deutschland? Ein Vergleich im Umgang der Polizei mit anderen Religionen hilft. Die Polizei behandelte in der Vergangenheit nicht alle gleich.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/137462/4826378, https://archive.is/GLWj1