Fr. Feb 3rd, 2023

Veröffentlicht 15. Dezember 2022.
Aktualisiert am 16. Dezember 2022 | 11:45 Uhr

Die Aufnahme nur in den Presseverteiler des Bundesinnenministeriums verläuft mit großen Hürden. Bei der von Nancy Faeser geleiteten Behörde versuche ich nun seit 1. Dezember 2022 die regelmäßigen Pressemitteilungen zu erhalten. Aber anstatt einer Antwort ist es wie beim schwarzen Loch. Man schickt etwas hinein, aber es kommt nichts aber auch gar nichts zurück. Daher dachte ich, dass die auf den Internetseiten der Pressestelle vom Innenministerium nicht vorhandene Fax-Nummer vielleicht helfen könnte. Nicht selten ist es schon vorgekommen, dass behauptet wurde, E-Mails seien nie angekommen. Aber überraschenderweise konnte oder wollte mir die Pressestelle des Ministeriums noch nicht einmal eine Fax-Nummer nennen, ohne dass ich einen Presseausweis zusende. Das habe ich nun getan.

Ich schrieb also nun: “…ich bitte, wie bereits am 1.12. und am 5.12. per E-Mail und telefonisch am 7.12. und heute am 15.12. um die Aufnahme in den Presseverteiler des Bundesinnenministeriums für Pressemitteilungen. Irgendeine Rückantwort oder nur Empfangsbestätigung habe ich leider in keinem Fall erhalten. Zudem habe ich heute am Telefon darum gebeten, mir die Fax-Nummer der Pressestelle des Ministeriums mitzuteilen, die auf der Website leider nicht auffindbar und was am Telefon eben leider auch nicht möglich war.”

 

Nancy Faeser, Bild-Quelle: RT Deutsch

 

Update vom 16.12.2022: Es geht also doch. Nach vier Anfragen nun doch die Ankündigung der Aufnahme in den Presseverteiler. Leider habe ich aber noch keine Fax-Nummer der Pressestelle des Bundesinnenministeriums erhalten. Ausdrücklich fragte ich danach. Ich arbeite daran.