Fr. Feb 3rd, 2023

Veröffentlicht 6. Dezember 2022.
Aktualisiert am 6. Dezember 2022 | 16:00 Uhr

Der den jeweils eingeschlagenen Regierungskurs stets heftig verteidigende SWR, möchte nur über Nebenaspekte der Politik und das nur kontrolliert sprechen und Meinungsfreiheit nur stellenweise bei ausgewählten Themen erlauben, also vortäuschen. Dies verkündetet der Sender am 5.12.2022 auf einer Social-Media-Plattform. Natürlich geht das so nicht, aber der SWR tut es, weil er es kann.  In einer Facebook-Nachricht beschimpft der faktische Regierungssender seine Zuschauer als “fremdenfeindlich”. Diese sollen die Folgen der totalen Zuwanderung kommentarlos schlucken. Ein Messermann hatte ein Mädchen von 14 Jahren in Illerkirchberg im Alb-Donau-Kreis bestialisch getötet, nachdem er durch eine wie 2015 erneute heimliche illegale riesige Zuwanderungskampagne des SWR und dessen Herren ins Land geholt wurde.

Irgendwie ist also die Kommunikation zwischen den Journalisten, die angeblich dem Medienstaatsvertrag folgen, und den Zwangszahlern gestört. Dem will WIM Abhilfe schaffen und nennt hier eine weitere Kontaktmöglichkeit:

Zuschauerservice SWR Fernsehen

Telefon 07221 929 20500
E-Mail: tv@SWR.de

 

 

 

https://www.swr.de/home/ansprechpartner-100.html

https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FSWRAktuell%2Fphotos%2Fa.225453950826673%2F5950979484940729%2F&show_text=true&width=500

https://www.facebook.com/SWRAktuell/