Tagesschau feiert “große Lust” beim Quälen Ungeimpfter in der EU

Veröffentlicht 6. Januar 2022.
Aktualisiert am 7. Januar 2022 | 00:19 Uhr

Die Worte kommen nicht irgendwie indirekt von einer Bankier-Pharma-Clique oder wurden von einem unbedeutenderen Vertreter im politisch-medialen Komplex vorgeschoben, sondern wurden von einem Regierungschef selbst direkt so ausgesprochen. Das Quälen Ungeimpfter geschieht mit “großer Lust”, offenbaren nun die Machthaber. Wörtlich sagte Macron: “Ich habe große Lust ihnen Ärger zu bereiten” (“J’ai très envie de les emmerder”) Jeder mag es selbst übersetzen. Ich glaube der Fokus der Worte liegt dabei auf dem Aspekt, dass es den Regierenden große Freude bereitet, die als Untertanen behandelten zu quälen.

Merci Monsieur Macron für diese offenen Worte. Mit dieser Kriegserklärung haben wir es nun auch schriftlich festgehalten. Die Taten gegen die Völker innerhalb der EU sprachen bereits für sich. Nun kommen die Regierenden auch sprachlich dem näher, was sie bereits praktizieren. Ungeimpfte fühlen sich gequält, schikaniert oder genervt. Jetzt wurde genau dieser Zustand als Intention dahinter genannt. Es ist Absicht. Aber es ist noch viel schlimmer, und Folgendes verweist auf die Zukunft: Regierende empfinden ausdrücklich große Lust dabei. Und die Tagesschau feiert es als “klare Ansage an Ungeimpfte”.

Es wäre utopisch davon auszugehen, dass sich Olaf Scholz noch vom Ausspruch von Emannuel Macron distanzieren würde. Zuletzt berichtete die Tagesschau über ein Treffen von Macron und Scholz am 10.12.2021. Man betonte den “Willen zur Zusammenarbeit”. Die Bilder wirkten immer freundschaftlich. Immerhin reiste der Bundeskanzler direkt zwei Tage nach Vereidigung ins Nachbarland. Der französische Staatspräsident spricht aus, um was es in Frankreich, Deutschland und anderen EU-Staaten eigentlich geht. Es geht um die Zerstörung der Gesellschaft und der Demokratie bzw. die Kultur, die Traditionen und der Zusammenhalt sollen mindestens geschwächt werden. Es ist eine absichtsvolle Zerstörung. Das wurde jetzt offengelegt. Es ist eine Kriegserklärung gegen das eigene Volk. Die Spaltung ist Absicht. Jeder Regierende, der sich noch mit Macron trifft und Pläne zusammen mit ihm innerhalb der EU schmiedet, verbündet sich mit ihm als Kriegspartei. Man darf den Ausspruch von Macron nicht nur auf Frankreich beziehen, sondern auf den kompletten Komplex EU und vor allem auf Deutschland.

Wie deutlich können die Machthaber es noch sagen. Es geht NICHT um Gesundheit. Sie empfinden Freude dabei, die Bevölkerung zu quälen: “Ich habe große Lust ihnen Ärger zu bereiten”. Corona ist nur vorgeschoben. Und mindestens sehen Regierende unverkennbar ihren Auftrag so, dass sie sich eben nicht für eine gesamte Wählerschaft verantwortlich fühlen, sondern nur für einen Teil, wenn überhaupt. Schon dies allein wäre ein Grund für ein sofortiges Ende der politischen Karriere. Der für Regierende angeblich unbrauchbare Teil der Bevölkerung, soll gequält, jeder Art Ärger ausgesetzt und ausdrücklich aus dem gesellschaftlichen Leben entfernt werden.

WIM rät Demonstranten gegen diese Zustände: Stets trotzdem friedlich bleiben! Und trotzdem nicht provozieren lassen.


https://www.tagesschau.de/ausland/europa/frankreich-corona-macron-interview-101.html

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/scholz-macron-103.html