So. Apr 21st, 2024

Veröffentlicht 17. April 2023.
Aktualisiert am 17. April 2023 | 19:07 Uhr

Rechtsanwalt Gordon Pankalla hat nun die Fan-Mitgliedschaft beim 1. FC Köln gekündigt. Einmal Fan, immer Fan? Eingefleischte Fans zeigen ihre Liebe zum Verein vielleicht manche Jahre weniger und manche Jahre mehr, aber dass diese ganz aufgekündigt wird, ist selten. Es ist auffällig, wie versucht wird politisch auf Linie zu bringen über Fußball-Vereine, die die Bürger nun ebenfalls immer offener mit Regierungsparolen und Politisierungen belästigen.

Rechtsanwalt Pankalla kündigte dem 1. FC Köln nun die jahrzehntelange Fan-Mitgliedschaft. “Beschissenen Fußball” hat der Jurist 20 Jahre lang erduldet. Allzu gerne dachte er an Pierre Littbarski, Toni Schumacher, Thomas Hässler zurück. Aber mit der Fortführung des Corona-Wahnsinns beim Fußball-Club in den Sommer 2023 hinein ist nun der Bogen überspannt. Der Verein am Rhein hält immer noch an der Maskenpflicht fest.

Neulich gab es den irren Auftritt des Trainers in vom RB Leipzig.  Dieser äußerte sich über den “Krieg in der Ukraine” und über “Rassismus”. Er anerkennt, dass bereits drakonische Strafen ausgesprochen werden, will aber noch “drakonischere Strafen”. Man solle bei ihm nicht genehmen Meinungsäußerungen Trupps der Polizei oder offenbar des SEK die Wohnung stürmen lassen und Bürger mit eigener “aus der Wohnung rausgeholt” werden, um diese “wegzusperren”.

Aus meiner Historie im Schwabenland heraus fällt mir schon länger eine seltsame Schlagseite beim VfB Stuttgart auf. Keinerlei Bedauern übermittelte der Fußball-Club im Oktober 2022 bei systematischer staatsfeindlicher und gut organisierter Gewalt gegen Polizisten. Gefälschte Pässe bei Migranten ergeben eine Sportkarriere z. B. beim VfB Stuttgart, wurde im Juni 2021 bekannt. Gefälschte Impfpässe am Toreingang zum Neckarstadion bedeuten hingegen Knast. Beim Fall um den Identitätsschwindel von VfB-Stuttgart-Stürmer Silas Wamangituka, der eigentlich Silas Katompa Mvumpa heißt, wurden alle Hühneraugen zugedrückt.

Aus meinem ehemaligen Freundeskreis aus der Schulzeit, weiß ich, dass manche Befürworter sogar der Antifa-Terror-Website Indymedia und dessen Freunde sich gerade die letzten drei Jahre als große Fußball-Fans eines ganz bestimmten Vereins gaben. Ganz in der Nähe des großen Stuttgarter Fußball-Stadions in Bad Cannstatt wurden einem Pulk von mehreren Dutzend Personen im Mai 2020 auch Terror-Anschläge auf Gegner der Corona-Maßnahmen verübt. Kann natürlich alles Zufall sein.

Am 23. Mai 2020 in Heidelberg ließ ich mich noch von illegalen Polizei-Anweisungen beeindrucken, die Gegen-Demo ungehindert stören zu lassen. Damals wurde von militanten sogenannten Gegendemonstranten gerufen “Wir impfen euch alle!” Irgendjemand teilte mir dann mit, der Ruf sei aus dem Fußball-Stadion angelehnt mit “Wir kriegen euch alle!” Die Vermutung ist, dass die Maske nun erlaubt ist, um unerkannt Straftaten zu verüben und natürlich nicht wegen Gesundheitsaspekten, sonst würde man ja gleich zu Hause bleiben. Möglicherweise werden in bestimmten Fußball-Vereinen auch systematische politische Straftaten geplant.