Di. Mrz 5th, 2024

Veröffentlicht 4. Januar 2024.
Aktualisiert am 4. Januar 2024 | 11:35 Uhr

Eine Protagonistin der von ARD-ZDF euphorisch gefeierten Klima-RAF wurde nun in zweiter Instanz in Frankfurt zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Von Reue keine Spur. Typischerweise enthalten die Strafprozesse dieser Personen das Verlesen stundenlanger Manifeste und abwegigste Zeugen-Beweisanträge. Euphemistisch wird Carla Hinrichs von interessierter Seite penetrant als “Aktivistin” bezeichnet, die angeblich einfach nur “Protest” äußern würde. So ähnlich sah sich wohl auch die RAF. Wie viele Tote hat die umstürzlerische öffentlich-rechtliche Sendergruppe mit ihren “Aktivisten” zu verantworten? Wie viele Verletzte z. B. kamen wegen Straßenblockaden nicht rechtzeitig ins Krankenhaus? Die Vertreterin der kriminellen Vereinigung Letzte Generation durfte in Talk-Shows wie Maischberger noch im April 2023 die absonderlichsten Thesen unwidersprochen verbreiten. Ein Ende der Wetter-Propaganda ist nicht in Sicht.

Quelle: https://www.hessenschau.de/panorama/nach-klima-protest-aktivistin-der-letzten-generation-zu-bewaehrungsstrafe-verurteilt-v3,prozess-letzte-generation-100.html