Westerwaldkreis. Für lästige E-Mails gilt jetzt 3G-Regel bei Eltern von Gymnasiasten

Veröffentlicht 10. Dezember 2021.
Aktualisiert am 10. Dezember 2021 | 11:23 Uhr

Es ist leider kein Witz. Zusender ist WIM bekannt. In dem Schreiben eines Gymnasiums an Eltern wird bereits beim ausschließlich schriftlichen Kontakt geimpft, getestet oder genesen eingefordert:

“…an unserer Schule gilt für alle schulfremden Personen die 3-G-Regel. Diese muss auch von E-Mail-Sendern erfüllt werden, damit auf diesem Weg keine Corona-Viren in die Schule eingeschleust werden.
Bitte senden Sie uns Ihren aktuellen §G-Nachweis zu, damit wir Ihre E-Mail bearbeiten können.”